Die Wichtelerzieherinnen wünschen allen Familien und ihren Angehörigen ein gesundes Neues Jahr 2021!

Wir wünschen es uns innovativ, kreativ, phantasievoll und vor allem: NETT

Weihnachten 2020 – Wichtelgruppe

Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie feierten wir dieses Jahr ein wenig früher Weihnachten. Es war ein wenig anders als die Jahre davor, sehr spontan und dennoch, meinen wir, sehr gelungen.

Wir sitzen im Kreis und betrachten uns das Buch:“ Räuberkinder feiern Weihnachten (Antje Damm).“ Hier wird der Weihnachtsbaum mit Würstchen geschmückt und sie

Die Kinder erzählen uns, was sie zu Hause schon alles weihnachtliches gemacht haben (Plätzchen gebacken, Lieder gesungen,….) und wir erzählen den Kindern von der heiligen Familie.

Am weihnachtlich dekorierten Tisch sitzend feiern wir den Geburtstag Jesu, mit Lied (gesprochen), Geschenken, Kerzen und Kuchen!

Ein Geschenk ist das Buch „Einfach nett“. Hier wird die Weihnachtsbotschaft auf wunderbare Weise kindgerecht verdeutlicht.

„Nett zu sein ist ein schönes Gefühl, und außerdem ist es eine richtig gute Idee. Denn wenn jeder nett ist…. Schaffen wir alle zusammen eine bessere Welt.“

Nikolaus 2020

        

Viele Menschen stehen in der Nachfolge Jesu, sind voller Güte anderen Menschen gegenüber und tuen den Kleinen und Großen viel Gutes. St. Martin fand Jesus auch toll und wollte sein Brot mit Hungrigen teilen. Die Erinnerung an ihn feierten wir am 11. November. Auch St. Nikolaus steht in der Nachfolge Jesu. Wie St. Martin sah er es als seine Aufgabe, für die ihm anvertrauten Menschen zu sorgen, ihnen zu dem zu verhelfen, was sie am Nötigsten brauchen.

Mit den Kindern feiern wir am 7. Dezember das Fest von St. Nikolaus:

Auf unseren Tisch mit den Egli-Figuren stellen wir St. Nikolaus auf. Wir erzählen die Geschichte, in der St. Nikolaus den hungrigen Menschen in seiner Stadt Brot zum Essen besorgt. Er tut dies mit Hilfe eines Schiffes, das am Hafen anlegt.  Wir sprechen das Lied, das du schon von St. Martin

kennst:

 „Wie St. Nikolaus will  ich werden, wie St. Nikolaus möchte ich sein.

Andern Gutes tun auf Erden,

dafür bin ich nicht zu klein.“

Der Tisch ist schön gedeckt mit  traditionellen Hefe-Nikoläusen und Mandarinen. In der Mitte steht die Jesus-Kerze, daneben die Nikolaus-Figur. Wir sprechen unsere Nikolaus-Lieder, das Lied:“ Lustig, lustig tralalalala“ hören wir auf CD. Die Kinder erzählen uns, wer  Nikolaus ist und warum wir wir heute mit einem Fest an ihn erinnern. Dazu betrachten wir ein Bilderbuch.

Wir warten ungeduldig, dass es an der Tür klopft und St. Nikolaus mit seinem großen Sack hereinkommt. Dann ist es endlich soweit: Es hat geklopft und die Kinder finden Nikolausgeschenke vor der Tür!                                                      

Für die Wichtegruppe: Barbara, Manuela, Marlene

Apfelernte in der Wichtelgruppe

Am Anfang des Herbstes steht bei uns die Auseinandersetzung mit Äpfeln. Wir pflücken sie, schneiden sie auf, betrachten die Stübchen mit den Kernen. Die Äpfel werden verkostet, die Kerne in die Erde gelegt, so ist der Kreislauf des Lebens gewahrt. Während sämtlicher Aktionen begleitet uns das Apfellied:

In jedem Stübchen wohnen zwei Kerne braun und klein,

sie schlafen dort und träumen vom warmen Sonnenschein.

In einem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus,

darinnen sind fünf Stübchen, grad wie in einem Haus.

Und alle Apfelkerne, die haben diesen Traum:

dass einst aus ihnen werde ein neuer Apfelbaum.

Wenn wir die Äpfel essen, dann kommen sie heraus!

Wir tun sie in die Erde, im Garten vor dem Haus.

Dann wird aus jedem Kerne ein Baum, der wächst heran,

ein Baum mit grünen Blättern und vielen Äpfeln dran

Barbara Krug, Manuela Cwielong,  Marlene  Andrade            

Herzlich Willkommen Marlene!

Unser Team wächst und bekommt Verstärkung. Wir begrüßen unsere neue Kollegin Marlene. Seit dem 3. August erleben wir sie als kompetente Mitarbeiterin mit viel Engagement in der Wichtelgruppe. Mit einem kurzen Steckbrief stellt sie sich vor:

Hallo liebe Eltern,

ich heiße Marlene Da Silva, bin 24 Jahre alt und wohne in Offenbach. Zu meinen Hobbys gehören kochen und backen.

Ich bin Berufspraktikantin im letzten Jahr meiner Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und werde ab August in der Krabbelstube die Wichtelgruppe unterstützen.

Ich freue mich auf ein Jahr voller neuen Erfahrungen und eine gute Zusammenarbeit.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Marlene

Ostern bei den Wichteln

IMG_4352

In den Wochen vor Ostern haben wir mit den Wichtelkindern einen Grabhügel angelegt und Kresse gesät. Jeden Tag haben wir die Gras- und Kressesamen genau angeschaut und gespannt auf das erste Zeichen „des Erwachens der Natur“ gewartet. Dabei hat uns das Fingerspiel „In der Erde ist ein Haus“ das Warten etwas versüßt.

In der Karwoche haben wir mit einigen Kindern Zutaten für unser Osterfrühstück eingekauft und einen Möhrenkuchen gebacken. Schon seit langer Zeit gehört das Bilderbuch „Wo ist Karlchen?“ zu den Lieblingsbüchern der Wichtelkinder. Und fast ebenso lange nehmen wir uns vor den darin vorkommenden Möhrchenkuchen von Oma Nickel einmal selbst nachzubacken. Das anstehende Osterfrühstück war für uns endlich der richtige Anlass, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

 

Bei unserer Osterfeier am 13.04.2017 haben wir zuerst gemeinsam die Ostergeschichte vom Abendmahl bis zur Auferstehung erlebt. Dabei hat uns der selbst angelegt Grabhügel geholfen alles zu verstehen.

 

Beim anschließenden Osterfrühstück haben wir dann den leckeren Möhrchenkuchen und die selbst gesäte Kresse auf Butterbrot gegessen. Und schließlich durften alle Kinder noch ein reich gefülltes Osterkörbchen auf unserem Außengelände suchen.

IMG_4371

Wir feiern das Fest des Hl. Nikolaus

Heute haben wir das Fest des Hl. Nikolaus gefeiert. Bereits seit der letzten Woche haben wir uns darauf vorbereitet. Wir haben Geschichten gehört und erlebt, wie der Hl. Nikolaus auf vielfältige Art und Weise den Menschen geholfen hat. Die Lieder „Lieber guter Nikolaus, so höre doch“ und „Lasst uns froh und munter sein“ haben wir gesungen und mit Orff-Instrumenten begleitet. Heute war es nun endlich soweit. Zuerst haben wir bei Kerzenschein gemeinsam gefrühstückt, es gab Weckmänner mit Butter und Mandarinen. Etwas später kam dann der Nikolaus persönlich vorbei. Wir haben ihm unsere Lieder gesungen, worüber er sich sehr gefreut hat. Dann haben alle Kinder ein Säckchen vom Nikolaus geschenkt bekommen! Was da wohl drin ist???

 

 

Laternen für die Wichtel

Für unsere diesjährigen Laternen benötigen wir leere Plastikflaschen. Am besten geeignet sind Behälter von Spülmittel oder Handwaschseife. Bitte denken Sie daran bis Anfang nächster Woche für Ihr Kind eine solche Flasche in der Gruppe abzugeben. Dann können wir nach unseren Besinnungstagen direkt mit den Vorbereitungen fürs Martinsfest starten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!!

webseite-st-martin